Vortrag von Dr. Hans Driesen: Curiosity auf dem Mars

Dr. Hans Driesen, Astronomische Vereinigung Karlsruhe

Das Mars Science Laboratory, getauft auf den Namen "Curiosity" (Neugier), ist mit modernsten wissenschaftlichen Geräten ausgerüstet seit 4,5 Jahren im Gale-Krater auf der Suche nach Spuren früheren Lebens. Der schätzungsweise vor 3,8 Milliarden Jahren entstandene Gale-Krater mit einem Durchmesser von 154 km wurde aufgrund seiner Entwicklungsgeschichte ausgewählt. Im ganzen Krater haben sich im Laufe von 2 Milliarden Jahren dutzende Sedimentschichten um den Zentralberg, den Mt. Sharp, abgelagert. Ob es sich dabei um durch Wind verfrachteten Sand, Vulkanasche oder gar Sedimentation in Seen gehandelt hat, wurde lebhaft diskutiert und sollte untersucht werden. Immerhin konnten bereits von den Orbitern in den Ablagerungen am tiefsten Punkt im Krater Tonmineralien und hydratwasserhaltige Sulfate nachgewiesen werden.

Man geht davon aus, dass ein Großteil der Ablagerungen später durch Winderosion ausgeräumt wurde. MSL sollte sich – so der Plan – von der tiefsten Stelle des Kraters langsam in Richtung  Mt. Sharp hocharbeiten und die einzelnen Schichten untersuchen. Daraus hoffte man, Rückschlüsse über die Entwicklung des Mars über Milliarden von Jahren ziehen zu können.

Die hohen Erwartungen an das aufwändige Unternehmen konnten bisher nur zum Teil erfüllt werden. Zumindest konnte bewiesen werden, dass sich vor Milliarden von Jahren Tongestein und andere Sedimente in Seen ablagert haben. Obwohl die chemischen Untersuchungen des Gesteins ergaben, dass vor Milliarden von Jahren am Grund dieser Seen alle Voraussetzungen für mikrobielles Leben herrschten, gelang der Nachweis von auf diese Weise entstandenen organischen Verbindungen nicht.

Curiosity hat bisher eine Strecke von ca. 16 km zurückgelegt und 200 Höhenmeter überwunden. Der Weg zum 5.500 m hohen Gipfel des Mt. Sharp ist allerdings noch weit und voller Hindernisse.

Zurück

Die Vorträge finden üblicherweise im Vortragssaal des Naturkundemuseums Karlsruhe statt. Der Beginn ist jeweils um 20:00 Uhr. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Um eine Spende zur Begleichung unserer Unkosten wird gebeten.

Anschrift: Naturkundemuseum Karlsruhe, Erbprinzenstraße 13, 76133 Karlsruhe

Das Naturkundemuseum Karlsruhe liegt gut erreichbar mitten in der Innenstadt am Friedrichsplatz.

  • Öffentliche Verkehrsmittel: Von den Haltestellen "Herrenstraße" und "Marktplatz" (Stadtbahn S1/S11, S2, S5 und Straßenbahn 1, 4 und 5) ist das Museum jeweils in wenigen Gehminuten zu erreichen. Informationen über die elektronische Fahrplanauskunft der KVV.
  • Auto: B10 Stadtmitte auf die Kriegsstraße. Am Ettlinger Tor Richtung Stadtmitte. Parkhäuser: "Friedrichsplatz", "Landesbibliothek", "IHK" oder "ECE Ettlinger Tor-Center". Bitte beachten Sie die Öffnungszeiten der Parkhäuser.