Die Dunkle Materie: Wo sie sich zeigt und wie wir nach ihr suchen

Dr. Klaus Eitel, KIT

Zu allen Zeiten war eine der fundamentalen Herausforderungen der Menschheit, zu verstehen, wie unser Universum aussieht und warum es genau die Form hat, die wir beobachten. So verstehen wir heute zwar die Umlaufbahnen von Planeten um die Sonne, doch schon um die Rotation unserer Sonne um das Zentrum unserer Milchstraße zu erklären, bedarf es bereits eines Vielfachen der uns sichtbaren Materie. Auch die Existenz von großen Galaxienhaufen verstehen wir nur, wenn es eine unsichtbare, gravitativ wechselwirkende Materie gibt, die so genannte Dunkle Materie. Und in unserem heutigen Weltbild, das davon ausgeht, dass sich das beobachtbare Universum dynamisch aus einem Urknall („Big Bang“) entwickelte und dabei aus einem heißen, homogenen Früh-Universum die heutigen Strukturen wie Galaxien und Galaxienhaufen formte, benötigen wir trotz der großen Erfolge dieses Modells ebenso die Dunkle Materie. Es werden astrophysikalische und kosmologische Beobachtungen vorgestellt und gezeigt, wie sich in ihnen Dunkle Materie manifestiert. Im zweiten Teil des Vortrags werde ich aufzeigen, aus welchen Teilchen die Dunkle Materie bestehen könnte und wie wir am Karlsruher Institut für Technologie, aber auch Forscher weltweit, nach solchen Teilchen suchen.

Zurück

Die Vorträge finden üblicherweise im Vortragssaal des Naturkundemuseums Karlsruhe statt. Der Beginn ist jeweils um 20:00 Uhr. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Um eine Spende zur Begleichung unserer Unkosten wird gebeten.

Anschrift: Naturkundemuseum Karlsruhe, Erbprinzenstraße 13, 76133 Karlsruhe

Das Naturkundemuseum Karlsruhe liegt gut erreichbar mitten in der Innenstadt am Friedrichsplatz.

  • Öffentliche Verkehrsmittel: Von den Haltestellen "Herrenstraße" und "Marktplatz" (Stadtbahn S1/S11, S2, S5 und Straßenbahn 1, 4 und 5) ist das Museum jeweils in wenigen Gehminuten zu erreichen. Informationen über die elektronische Fahrplanauskunft der KVV.
  • Auto: B10 Stadtmitte auf die Kriegsstraße. Am Ettlinger Tor Richtung Stadtmitte. Parkhäuser: "Friedrichsplatz", "Landesbibliothek", "IHK" oder "ECE Ettlinger Tor-Center". Bitte beachten Sie die Öffnungszeiten der Parkhäuser.