Vortrag von Dr. Schmidt: Die Suche nach dunkler Materie: Von "The Big Bang Theory" zur Forschung am KIT

Dr. B. Schmidt, KIT

Dunkle Materie ist heutzutage als essentieller Bestandteil des kosmologischen Standardmodellls etabliert und spielt eine entscheidende Rolle für die Bildung von Galaxien im frühen Universum. Sie garantiert die Stabilität dynamischer Systeme wie Galaxien oder Galaxienhaufen und zeigt ihren Einfluss auf allen Längenskalen in der Astronomie und Kosmologie.

Trotz ihrer über 80 Jahre zurückliegenden Entdeckung, die auf Beobachtungen von J. Jeans (1922) und F. Zwicky (1933) zurück reicht, ist ihr Wesen bis heute ungeklärt. Als Erklärung wurden verschiedene Theorien von einer Veränderung des Gravitationsgesetzes bis hin zu neuen Teilchen vorgeschlagen. Neuere Beobachtungen der Kollision von Galaxienhaufen deuten auf einen Teilchenursprung hin und Experimente zum direkten oder indirekten Nachweis befinden sich im internationalen Wettstreit auf der Jagd nach der dunklen Materie. Das KIT ist mit jeweils einem Experiment zur direkten (EDELWEISS) und indirekten Suche (AMS-02) beteiligt und selbst im Fernsehen ist die Suche nach dunkler Materie angekommen. An Hand von Auszügen aus der Fernsehserie „The Big Bang Theory“ lassen sich alle notwendigen mathematischen Voraussetzungen erklären. Trotz allem bleibt beim Vergleich der Fernsehserie zur Realität natürlich die eine oder andere Überraschung bestehen.

Vor wenigen Wochen wurde eine neue Datennahme mit dem EDELWEISS Experiment im Untergrundlabor von Modane gestartet. Benjamin Schmidt hat im Rahmen dieses Experiments in Karlsruhe promoviert. In seinem Vortrag wird er einen Einblick in die Arbeit am Experiment und den aktuellen Status der Suche nach dunkler Materie geben.

Zurück

Die Vorträge finden üblicherweise im Vortragssaal des Naturkundemuseums Karlsruhe statt. Der Beginn ist jeweils um 20:00 Uhr. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Um eine Spende zur Begleichung unserer Unkosten wird gebeten.

Anschrift: Naturkundemuseum Karlsruhe, Erbprinzenstraße 13, 76133 Karlsruhe

Das Naturkundemuseum Karlsruhe liegt gut erreichbar mitten in der Innenstadt am Friedrichsplatz.

  • Öffentliche Verkehrsmittel: Von den Haltestellen "Herrenstraße" und "Marktplatz" (Stadtbahn S1/S11, S2, S5 und Straßenbahn 1, 4 und 5) ist das Museum jeweils in wenigen Gehminuten zu erreichen. Informationen über die elektronische Fahrplanauskunft der KVV.
  • Auto: B10 Stadtmitte auf die Kriegsstraße. Am Ettlinger Tor Richtung Stadtmitte. Parkhäuser: "Friedrichsplatz", "Landesbibliothek", "IHK" oder "ECE Ettlinger Tor-Center". Bitte beachten Sie die Öffnungszeiten der Parkhäuser.